Die Zahn-Experten – Ihre Zahnarztpraxis in Düsseldorf-Kaiserswerth

Als Spezialisten für einzelne Behandlungsschwerpunkte behalten wir im Team Ihre Zahngesundheit im Blick.

Endodontie:
Wurzelkanalbehandlung dient dem Erhalt des Zahnes

Die Endodontie oder Wurzelkanalbehandlung ist bereits ein sehr altes und bewährtes Verfahren in der Zahnmedizin. Die Idee ist, den Zahn nicht zu ziehen, sondern möglichst noch über viele Jahre gesund zu erhalten. Sie ist immer dann notwendig, wenn ein Zahn bis in den Zahnnerv erkrankt ist.  

Wurzelkanalbehandlung – was soll sie bewirken?

Ziel der Wurzelkanalbehandlung ist es, die Wurzelkanäle des erkrankten Zahnes zu reinigen, um sie dann mit einem Füllwerkstoff (Wurzelfüllung) dauerhaft und bakteriendicht zu versiegeln. So soll die Entstehung schmerzhafter Entzündungen verhindert werden.

Wir haben Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen zu dieser komplexen Behandlung aufbereitet. 
Bitte sprechen Sie uns gern an, wenn Sie weitere Fragen haben!

Warum sind Wurzelbehandlungen so schwierig?

Viele Patienten erinnern sich an äußerst schmerzhafte eigene Erfahrungen oder Erzählungen von Bekannten bei dem Thema Wurzelbehandlung. Durch moderne Betäubungs- und maschinell unterstützten Behandlungsmöglichkeiten sind wir bei den Zahn-Experten in der Lage, die Wurzelbehandlung für den Patienten zu einer Routinebehandlung werden zu lassen. Außer in wenigen speziellen Fällen können wir diese Behandlung in der Regel vollkommen schmerzfrei durchführen.  

Hauptgrund für die Schwierigkeiten, die bei der Aufbereitung bestehen, ist die Struktur der Wurzelkanäle. Oftmals sind die Kanäle verkalkt oder derartig gekrümmt, dass ein Zugang sehr schwierig ist. Zudem gleicht das Wurzelsystem des Zahnes einem Flussdelta. So ist es in der Regel wohl meist möglich, die Hauptkanäle zu reinigen und aufzufüllen. Die Seitenkanäle hingegen bleiben oft unberücksichtigt und können immer noch schädliche Bakterien beherbergen.

Wurzelbehandlung – was passiert dabei?

Neben der manuellen Aufbereitung des Kanalsystems benutzen wir moderne computergestützte maschinelle Techniken, Ultraschallinstrumente und teilweise Laser, um die schädlichen Keime möglichst vollständig aus dem Zahn zu entfernen.  

Unsere Patienten haben zahlreiche Vorteile durch den Einsatz dieser maschinellen Verfahren:

  • Unnötige Röntgenbilder bleiben ihnen erspart
  • Als Behandler können wir sicher auch in Gebiete des Zahnes vordringen, die den herkömmlichen Instrumenten teilweise unzugänglich sind, zum Beispiel besonders langen Wurzelkanälen.
  • Die Kanäle werden desinfiziert und besonders exakt und dicht mit biologisch gut verträglichem Material verschlossen.
  • Der Zahn ist dann für eine gewisse Wartezeit langzeitprovisorisch und bakteriendicht versorgt.

Diese Techniken bieten uns als Behandlern vor allen Dingen die Sicherheit, auch in Gebiete des Zahnes vordringen zu können, die den herkömmlichen Instrumenten teilweise unzugänglich sind. Außerdem bleiben Ihnen bei diesem Verfahren unnötige Röntgenbilder erspart.  

Die Kanäle werden desinfiziert, dicht mit biologisch gut verträglichem Material verschlossen und der Zahn dann für eine gewisse Wartezeit langzeitprovisorisch und bakteriendicht versorgt.

Nach der Wurzelfüllung – ist die Behandlung fertig abgeschlossen?

Nach erfolgreicher Füllung der Wurzelkanäle und Aufbau des Zahnes ist es unbedingt erforderlich, ihn mit einer Keramikkrone bzw. einer Teilkrone zu versorgen, da die Zahnstruktur jetzt, da sie nicht mehr mit Flüssigkeit vom Zahninneren her versorgt wird, spröde werden und es über kurz oder lang zu Kronenfrakturen kommen kann. Dann ist Zahn oftmals nicht mehr zu erhalten.

Wurzelfüllung – zahlt meine Krankenkasse?

Die moderne Endodontie hat einen hohen Wirkungsgrad und sichert oft das Überleben des Zahnes auf viele Jahre hin. Allerdings ist der erforderliche Aufwand so immens, dass Wurzelkanalbehandlung oft nicht oder nur teilweise zu den Bedingungen der gesetzlichen Krankenkassen erbracht werden kann. Außerdem schließt die gesetzliche Versicherung einige Fälle grundsätzlich aus.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu den Kosten der Behandlung haben!


Nach oben